Die Huffington Post kommt nach Deutschland. Schrecklich. Katastrophal.

12. Oktober 2013 · Kategorien: Internet, Offtopic

Huffington Post Deutschland

Die Huffington Post hat es nun nach Deutschland geschafft.
Das Netz reagiert mit Spott, weil das Design nicht gefällt. Etablierte Medien sind verärgert, fürchten das Ende des professionellen Journalismus… und sehen dabei nicht, dass das Ende schon gewesen ist.

Das abscheuliche Design der Huffington Post Deutschland

Zu große Texte, zu 90er-Jahre. Das sind die Hauptkritikpunkte am Layout der Webseite. Vor allem mit Hilfe von Twitter machte sich das Netz lustig.
Zugegeben, ein wenig erinnert das Design an die Bildzeitung. Aber: es hat sich bewährt. Kurze, aufreißerische Texte verknüpft mit vielen, bunten Bildern. Das macht neugierig, das lädt zu weiteren Klicks ein. Warum also nicht?

Und: Die Webseiten der Huffington Post anderer Länder sehen genauso aus, haben den gleichen Aufbau. Wirklich überraschend ist das Design also nicht.

Der miese Journalismus der Huffington Post Deutschland

Die Huffington Post bietet ihren Inhalt kostenlos an. Finanziert wird das über Werbung. Und mit kostenlosen Autoren.
Zahlreiche Blogger, Vorstandsvorsitzende und – ganz wichtig – B-Promis wurden dazu eingeladen, Texte zu schreiben. Und das eben unentgeltlich.
Klar, hier sind keine studierten Journalisten am Werk. Aber welche deutsche Zeitung macht es denn derzeit besser? Von den täglichen Printzeitungen gibt es vielleicht noch ein paar gute. Aber die sterben so oder so. Auch ohne Huffington Post.
Die Onlinepublikationen zahlreicher Zeitungen haben in den letzten Jahren immer mehr an Qualität verloren. Da wird doch heute schon das gemacht, was die Huffington Post offen zugibt: Artikel werden von anderen Seiten abgeschrieben. Auf gut deutsch, Schmarotzer zu sein.
Man munkelt, den etablierten Zeitschriftverlägen geht es gar nicht um die Qualität des Journalismus, sondern ums Geld:
Ein gefährlicher Konkurrent mehr im Netz.

Man soll nicht alles glauben, was wahr ist.

… oder so ähnlich. Will sagen: um eine möglichst objektive Sichtweise über eine Thematik zu kriegen, sollte man sich aus verschiedenen Quellen informieren. Das galt gestern. Das gilt heute, im neuen Zeitalter der Huffington Post Deutschland.

Was ist Deine Meinung zur Huffington Post? Eine journalistische Bereicherung? Ein Übel, das aus dem Netz verbannt gehört? Ein Blog wie jeder andere? Schreib’s ins Kommentarfeld!

Autor: | Kategorien: Internet, Offtopic

Keine Kommentare zu Die Huffington Post kommt nach Deutschland. Schrecklich. Katastrophal.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *